Ru / En / 中文
News

Video interviews from CeMAT RUSSIA

We would like to thank our information partner WORLD of INDUSTRIES for the interesting videos that were made at CeMAT RUSSIA 2018.



Andrey Belinskiy, General manager at SSI SCHAEFER (Russia, Moscow). The storage and picking solution “Logimat”.

"This year we are participating in CeMAT. First of all, we would like to present our perfect product, Logimat. We, here, now have a trend, a target for localization. What does it mean? For our customers it means that they can get a good product, they can get a Schäfer solution, Schäfer quality, Schäfer warranty, at an absolutely reasonable price, comparing with a local integration. We have here engineers, we have here competence, we have here installers, Schäfer employees, Schäfer employee installers, and we can provide our customer with a real Schäfer pure product, and that is the main issue, because for our customer it is important to get a high quality product, because quality of the solution, and quality of the equipment makes a very big influence in their business. For instance, in the pharmaceutical industry a breakdown of the system for ten minutes costs to the customer millions of rubles. And for that one, we are responsible for that one to ensure our customer with absolutely reliable product and solution". 



Kirill Brunin, Brand & Product manager at STILL Forklifttrucks (Russia, Moscow). About the advantages of the new RX 20 electric forklift truck.

"Every year Still exhibitions at CeMAT Russia, and also at CeMATs all over the world, and for our company it has become a traditional fair when it takes place here in Russia. The highlights? Now I am sitting here on an absolutely new product of Still. It is a new forklift truck, RX-20, an absolutely new model. Brand new, with new ergonomics, new engines, new architecture. Absolutely new control unit – it is called Easy Display. We can look up some features, some additional information for the driver. Accident reporting. Year to year the Cemat Russia is increasing, there are a lot of customers, new customers, new businesses, and, as usual, we are expecting a lot of new contacts, new partners, new friends to be found here, at Cemat Russia. And I believe we can do it in the best way. As usual, we expect that next year we will exhibit here, at CeMAT, same as we did in the prior years". 



Frans Louwarts, Executive sales manager at VANDERLANDE Industries B.V. (Germany) and Leo Roggeveen, Director Russia at VANDERLANDE Industries B.V. (Germany). About developments and trends of the fair.

"Bis jetzt ist hier viel zu tun. Ich glaube, dass auch mehr Leute hier sind als letztes Jahr und auch die Leute sind mehr interessiert in größere Automatisierungsprojekte. Der russische Markst ist für uns relevant, er ist einer der Märkte in Europa, der wichtig ist und wir sind hier jetzt beinahe 20 Jahre. Was wir jetzt also bespühren ist, das Kunden auch interessiert sind in Waren zum Man-Systeme, also mit Schuttle, die Waren Richtung Kommissionierer bringt. Überhaupt haben wir darüber gesprochen vor Jahre aber jetzt es mehr Firmen gibt, die das gerne implementieren möchten".


Dmitriy Latin, General director at TVH Russia. Explains why the Russian market Is particularly Important For The Company.

"First of all we are TVH-Rus company. This is a branch of TVH in Russia. That is why we operate in the Russian market, and the Russian market is very important for TVH as well. So we have good sales here, we have a good growth. Maybe the situation this year is a little bit better than it was last year. We have more customers here, so it’s quite OK for us, if we speak about our impression from the first day". 



Bernd Kutz, Chief solution expert at SCE, and Oliver Schuck, Head of presales Digital Supply Chain Region Middle & Eastern Europe, both SAP. Summarize their experiences with CeMAT Russia.

"Die SAP hat letztes Jahr 2017 auf der CeMAT gute Erfahrungen gesammelt und wir hoffen diese auch dieses Jahr wieder vollziehen zu können. Und insofern der erste Tag war gut, warum sind wir hier, wir hoffen uns und letztes Jahr wie gesagt war das eine gute Erfahrung die das richtige Publikum zu sprechen, zu treffen und die richtigen Ansprechpartner.

Wir waren auf der СeMAT dieses Jahr in Hannover und ich fand vor allem da gut die Kombination zwischen Logistik und der Industrie 4.0. Die beiden Themen wachsen bei mir zusammen. Die CeMAT und Hannover-Messe in Hannover bieten dieses Forum und auch hier sehe ich den Austausch schon sehr stark kommen, das würde ich mir auch für das nächste Jahr wünschen, dass wir da vielleicht noch mehr zulegen. Ansonsten Russland ist für uns ein großer Wachstumsmarkt und wir wachsen vor allen Dingen auch im Logistikbereich und von daher ist ein idealer Nährboden für uns, um in Kontakt mit den Kunden zu kommen.

Ja, als wir hoffen nächstes Jahr wo dieses Zehn-Jahr Jubiläum der CeMAT stattfindet noch weiter kooperieren zu können mit eventuellen weiteren Infotagen der SAP vor-nachgelagert oder auch im Endeffekt im Rahmen des Spektrums von CeMAT nächstes Jahr 2019 wirklich enger kooperieren zu können und ja, man möge sich überraschen lassen was wir gemeinsam nächstes Jahr vielleicht hier auf die Beine stellen". 



Krister Sandvoss, Global director CeMAT at DEUTSCHE MESSE AG. Explains in a video statement what the trade fair visitors can expect in 2019.

"Wir werden in CeMAT 2019 zukünftig alleine mit unserer Tochtergesellschaft DM-Rus veranstalten. Das heißt der Partner ITE steigt aus der Kooperation aus. Wir als Deutsche Messe freuen uns über sehr positives Feedback, über diesen Schritt. Wir haben grade in einem Presseevent mehrere MoUs unterschrieben mit Partnerverbinder in Russland, die hoffentlich dazu beitragen, dass grade unser zehnjähriges Jubiläum noch ein Stückchen loser wird als der CeMAT der letzten Jahre in Russland.

Natürlich ist es so wenn man das aus dem eigenen Hause mit der eigenen Markenkapazität steuern kann, dann hat man viel mehr frei Räume der Entscheidung, man kann das ohne Partner machen. Wir denken, dass das im Ergebnis für unsere Aussteller aber auch für die Besucher ein neues interessantes Portfolio bieten kann. Wir werden in der Lage sein, bestimmte Themenfilter wie zum Beispiel „automated guided vehicles“ auszubauen. Wir sind schon in Gespräch mit internationalen Keynotes, die dann auch dazu beitragen werden, dass wir die Sichtbarkeit international ausbauen plus es bleibt natürlich weiter eine Veranstaltung, die sehr gut eingebettet ist in das Thema Dolby Nework".